"Eine Gemeinschaft ist nach außen so viel wert, wie der Einzelne in seinem Innern." (Heinrich Mann)

Als Christen haben wir uns in der Gemeinschaft evangelischer Ostpreussen zusammengeschlossen, um unter anderem

  • das geistliche, geschichtliche und kulturelle Erbe der evangelischen Kirche Ostpreussens zu bewahren und daraus Denkanstöße für die Gegenwart aufzunehmen.
  • die Verbindung zu den heute im südlichen (polnischen) und nördlichen (russischen) Ostpreußen lebenden evangelischen Christen und die sie betreuenden Kirchen aufzunehmen und diakonisch zu unterstützen.
  • besonders die Partnerschaft mit der evang.-luth. Kirchengemeinde und Propstei Königsberg / Kaliningrad zu gestalten.

Das frühere Ostpreußen ist nach dem 2. Weltkrieg dreigeteilt
nördlicher Teil: Memelland Litauen
mittlerer Teil: Oblast Kaliningrad Russland
südlicher Teil: Ermland/Masuren Polen

Da das Memelgebiet sehr klein ist, wird meist nur vom nördlichen Ostpreußen als dem russischen Teil und vom südlichen Ostpreußen als dem polnischen Teil gesprochen.

Die Gemeinschaft evangelischer Ostpreussen e. V. ist ein eingetragener Verein, der ausschließlich gemeinnützige und kirchliche Zwecke verfolgt.

Der geschäftsführende Vorstand verwaltet auch die Stiftung der GeO mit gleichen Zielen.